Britische Gesundheitsbehörden haben einen neuen Stamm von COVID-19 identifiziert

In Großbritannien ist eine neue Mutation des Coronavirus entdeckt worden. Dies berichten Mediziner des britischen Gesundheitsdienstes (PHE).

Britische Gesundheitsbehörden haben einen neuen Stamm von COVID-19 identifiziert

«Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass diese Variante eine schwerere Erkrankung verursacht oder die derzeit verwendeten Impfstoffe weniger wirksam macht. PHE führt Labortests durch, um die Auswirkungen der Mutation auf das Verhalten des Virus besser zu verstehen», hieß es.

Bislang wurden 16 Patienten mit dem bisher unbekannten COVID-19-Stamm gefunden. Alle von ihnen sind vor kurzem aus dem Ausland zurückgekehrt, so dass es wahrscheinlich ist, dass die neue Mutation in ein anderes Land verbreitet werden könnte.

Die britischen Behörden haben gewarnt, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der neuen Form des Virus innerhalb des Landes und über die Grenzen hinweg zu verhindern.

Bemerkungen: