Die Ukraine hat Sanktionen gegen den russischen Online-Händler Wildberries verhängt

Der Präsident der Ukraine, Wladimir Selenskij, hat die Entscheidung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates in Kraft gesetzt, persönliche Sanktionen gegen den größten russischen Online-Händler Wildberries und die Mitbegründer dieses Unternehmens zu verhängen.

Die Ukraine hat Sanktionen gegen den russischen Online-Händler Wildberries verhängt

«Die Entscheidung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates vom 16. Juli 2021 «Über die Anwendung persönlicher besonderer wirtschaftlicher und anderer restriktiver Maßnahmen (Sanktionen) in Kraft zu setzen», heißt es in dem am Freitag auf der Website des Präsidenten veröffentlichten Dekret.

Wildberries ist im Herbst 2020 in den ukrainischen Markt eingetreten und könnte nun gezwungen sein, diesen zu verlassen.

Auf der schwarzen Liste stehen die Eigentümer des Unternehmens Wladislaw und Tatijana Bakaltschuk, die Top-Manager Andrej Rewjaschko, Aleksej Kusmenko. Die Sanktionen umfassen die Sperrung von Vermögenswerten, das Verbot des Warenverkehrs sowie den Transfer von Technologie und Rechten.

Darüber hinaus fielen juristische Personen unter die Sanktionen: das Unternehmen Wildberries sowie seine Strukturen in Armenien, Belarus, Kirgisistan, Kasachstan, Polen und der Ukraine.

Bemerkungen: