Kolumbien plant, jährlich 6 Milliarden Dollar Cannabis zu exportieren

Die kolumbianischen Behörden haben ein Exportverbot für getrocknete Cannabisblüten für medizinische Zwecke aufgehoben.

Kolumbien plant, jährlich 6 Milliarden Dollar Cannabis zu exportieren

«Wir haben ein Dekret unterzeichnet, das den Export von getrockneten Cannabisblüten für medizinische Zwecke erlaubt, was es Züchtern ermöglichen wird, den Weltmarkt zu erobern. Dieses Dekret wird auch Frauen stärken und zur Entwicklung der Branche beitragen», schrieb der kolumbianische Präsident Iván Duque Márquez auf Twitter.

«Die medizinische Cannabisindustrie wird zu einer der Exportlokomotiven,» sagte er.

Duque stellte fest, dass Kolumbien dank der Innovationen die fortschrittlichsten Mechanismen der gesetzlichen Regulierung dieser Branche erhalten wird, deren Exportpotenzial in der lateinamerikanischen Region er auf 6 Milliarden Dollar schätzt.

Bemerkungen: