Ecuador entzieht Assange die Staatsbürgerschaft

Ecuador hat dem WikiLeaks-Gründer Julian Assange die Staatsbürgerschaft entzogen, berichtet ABC. Dies berichtete ABC.

Ecuador entzieht Assange die Staatsbürgerschaft

«Das Gericht handelte unabhängig und hielt sich bei der Überprüfung der Entscheidung der vorherigen Regierung an ein ordnungsgemäßes Verfahren», hieß es in einer Erklärung.

Der Anwalt von Assange, Carlos Poveda, betonte, dass die Rechte seines Mandanten während des Prozesses verletzt wurden. Ihm wurde keine Gelegenheit gegeben, an der Anhörung teilzunehmen. Dies kann als Grund für die Einlegung eines Rechtsmittels herangezogen werden.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, wies Anfang Juli auf das Schicksal von Assange hin. Sie stellte fest, dass auf keinem EU- oder NATO-Gipfel die Frage des Journalisten angesprochen und nicht versucht wurde, die Situation zu beeinflussen. Allerdings leidet er unter der mangelnden Achtung seiner Grundrechte, für die sich die westliche Welt so sehr einsetzt.

loading...

Bemerkungen: