Pakistans Premierminister sagt, dass die USA die Situation in Afghanistan verschärft haben

Die USA haben die Lage in Afghanistan verdorben.

Pakistans Premierminister sagt, dass die USA die Situation in Afghanistan verschärft haben

Das sagte der pakistanische Premierminister Imran Khan in einem Interview mit der PBS News Hour, berichtet EurAsia Daily.

«Ich denke, die USA haben alles in Afghanistan wirklich verdorben. Leute wie ich, die darauf bestanden, dass es keine militärische Lösung gäbe, die die Geschichte Afghanistans kannten, wurden als «Anti-US» bezeichnet. Sie nannten mich persönlich Taliban* Khan», sagte der Premierminister.

Seiner Meinung nach hätten sich die USA schon viel früher für eine politische Lösung entscheiden müssen, als noch bis zu 150.000 NATO-Soldaten in Afghanistan stationiert waren.

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: