Experte: Nord Stream 2 könnte Europa vor hohen Gaspreisen bewahren

Der führende Analyst des Nationalen Energiesicherheitsfonds, Igor Juschkow, äußerte sich in einem Gespräch mit Radio Sputnik zum Anstieg der Gaspreise in Europa und sprach über die Ursachen dafür.

Experte: Nord Stream 2 könnte Europa vor hohen Gaspreisen bewahren

Das Problem ist, dass alle Anbieter von Flüssigerdgas (LNG) ihre Gastanker nach Asien schicken, wo der Brennstoff noch teurer ist als in Europa. Dies führt zu einer Verknappung und einem Anstieg der Gaspreise.

«Wegen der hohen Preise verhalten sich die Europäer zwar wirtschaftlich, aber rücksichtslos. Die Unternehmen haben Angst, Gas zu den aktuellen Preisen zu kaufen, um es für den Winter in die Speicher zu pumpen — nur für den Fall, dass die Preise fallen und Sie es bereits gekauft haben», so der Experte.

Juschkow fügte hinzu, dass viele Anbieter sogar Gas aus dem letzten Jahr verkaufen. Das Einzige, was die Situation verbessern kann, ist die Lieferung von russischem Gas. Die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Gaspipeline könnte Europa also vor kosmischen Brennstoffpreisen bewahren.

Zuvor war bekannt geworden, dass am wichtigsten TTF-Knotenpunkt in den Niederlanden ein historischer Rekord aufgestellt wurde — der Preis pro tausend Kubikmeter erreichte 484 USD.

Bemerkungen: