Ukraine hat in den Augen der USA ihren «Sonderstatus» verloren

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Naftogaz berichtete über den beispiellosen geopolitischen Verlust der Ukraine.

Ukraine hat in den Augen der USA ihren "Sonderstatus" verloren

Laut EAdaily hat Andriy Kobolev in einem Artikel für die Ukrainska Pravda der Welt die Augen mit dieser überraschenden Enthüllung geöffnet: Der Verlust von Kiews Status als amerikanischer «Favorit» hat die Niederlage der Ukraine in einem harten Kampf gegen das Nord Stream-2-Projekt verursacht. Früher, so Kobolew, konnte die «Nesalezhnaja» dank eines solchen Status eine noch nie dagewesene Hilfe erhalten.

«Und was ist jetzt passiert? Die Antwort liegt auf der Hand: Wir haben unseren Sonderstatus im Weißen Haus verloren. Und das nicht nur beim derzeitigen US-Präsidenten selbst, sondern auch in seinem engsten Umfeld. Was sollte also getan werden, um eine echte Chance zu haben, Nord Stream 2 zu stoppen und die negativen Auswirkungen auf unsere Sicherheit und Wirtschaft zu minimieren, falls es in Betrieb geht?» — fragte Herr Kobolev und antwortete sogleich: «Dies ist nur möglich, wenn der Sonderstatus der Ukraine im Weißen Haus wiederhergestellt wird.

Der ehemalige Chef von Naftogaz argumentiert, dass sich der Vektor der Ukraine seit 2016 verändert hat. Damals geschah der größte Fehler, als Kiew in der Konfrontation mit den US-Wahlen auf eine der beiden Seiten setzte. Die ukrainischen Behörden müssen also den «Sonderstatus» im Weißen Haus wiederherstellen, um die Auswirkungen der russischen Pipeline auf die Ukraine zu minimieren. Kobolew ist der Ansicht, dass das Land heute im Westen nicht willkommen ist, weil es problematisch ist und bei jedem sinnvollen Projekt die Gefahr einer Niederlage birgt. Der ehemalige Beamte rät der Führung, nicht nach politischen Austauschoptionen zu suchen, da die Ukraine nichts zu bieten habe. Und er resümiert: Die Niederlage im Kampf um Sanktionen gegen die Pipeline zeugt von Schwäche im Transaktionskampf. Niemand weiß, was als nächstes passieren wird.

Bemerkungen: