Russland unterstützt Entscheidung über die Notwendigkeit des Abzugs aller ausländischen Truppen aus Libyen

Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte, die Delegation aus Tripolis habe Russland auch über die Entwicklung der Arbeiten zur Umsetzung der Vereinbarungen im politischen Bereich informiert.

Russland unterstützt Entscheidung über die Notwendigkeit des Abzugs aller ausländischen Truppen aus Libyen

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz nach Gesprächen mit der libyschen Regierung der Nationalen Einheit (NUG) Außenministerin Najla Mangush, dass Russland die jüngsten Entscheidungen des gemeinsamen Fünf-plus-Fünf-Militärausschusses über den Abzug aller ausländischen Militärangehörigen aus Libyen unterstütze, berichtete TASS.

«Wir haben die Unterstützung Russlands für die im Rahmen des Gemeinsamen Militärausschusses 5+5 gefassten Beschlüsse bekräftigt, einschließlich der Beschlüsse, die auf der Sitzung vor fünf Tagen gefasst wurden, einschließlich der Frage des ausnahmslosen Abzugs aller ausländischen Militärangehörigen aus Libyen», sagte er.

Lawrow fügte hinzu, dass die libysche Delegation Russland auch über die Entwicklungen bei der Umsetzung der Vereinbarungen im politischen Bereich unterrichtet habe.

«Wie Sie sich erinnern werden, beinhalten diese Vereinbarungen die Vorbereitungen für die Parlamentswahlen Ende Dezember dieses Jahres», so der Minister weiter. — Wir stimmen mit unseren libyschen Kollegen darin überein, dass die Entwicklung des rechtlichen Rahmens für den Wahlprozess beschleunigt werden muss, damit er so bald wie möglich vom Parlament verabschiedet werden kann. Wir sind übereingekommen, dass wir unsere Kontakte zwischen unseren Außenministerien weiter ausbauen und Einschätzungen zu den Krisen und Konflikten im Nahen Osten und Nordafrika austauschen werden.

Bemerkungen: