Großbritannien hat Sanktionen gegen sieben FSB-Mitarbeiter Russlands verhängt

Die britischen Behörden haben Sanktionen gegen sieben russische FSB-Beamte verhängt, von denen sie glauben, dass sie in den Vorfall mit Aleksej Nawalny verwickelt sind.Großbritannien hat Sanktionen gegen sieben FSB-Mitarbeiter Russlands verhängt

Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Sanktionsliste des britischen Außenministeriums hervor.

Leiter des Dienstes für den Schutz des Verfassungssystems und die Terrorismusbekämpfung des FSB der Russischen Föderation Aleksej Sedow, Direktor des Instituts für Kriminalistik des FSB der Russischen Föderation Kirill Wasiljew, Mitarbeiter des Instituts für Kriminalistik des FSB der Russischen Föderation Stanislaw Makschakow, Leiter des Zentrums für Spezialausrüstung des FSB Wladimir Bogdanow, die FSB-Offiziere Aleksej Aleksandrow, Iwan Spiridonow und Wladimir Panjajew fielen unter die restriktiven Maßnahmen. Ihre Konten wurden eingefroren und ihnen wurde die Einreise verweigert.

Bemerkungen: