Macron ruft Putin an, um die Lage in Afghanistan und im Donbass zu besprechen

Die Staatsoberhäupter vereinbarten, sich in den kommenden Wochen sowohl auf bilateraler als auch auf internationaler Ebene eng zu koordinieren.

Macron ruft Putin an, um die Lage in Afghanistan und im Donbass zu besprechen

Laut TASS hat der französische Präsident Emmanuel Macron am Freitag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin die Lage in Afghanistan erörtert und dabei festgestellt, dass Frankreich in erster Linie von den Taliban (die in Russland verboten sind) erwartet, dass sie den Handel mit Drogen und Waffen einstellen. Nach Angaben des Elysee-Palastes dauerte das Gespräch zwischen den beiden Staatsoberhäuptern insgesamt mehr als eineinhalb Stunden.

«Die Präsidenten tauschten sich über die Lage in Afghanistan und die laufende Evakuierung sowie über unsere vorrangigen Erwartungen an die Taliban aus: Bekämpfung des Drogen- und Waffenhandels, Abbau der Verbindungen zu internationalen terroristischen Bewegungen und Achtung der Rechte der Frauen», so der französische Staatschef in einem von seinem Pressedienst veröffentlichten Kommuniqué.

Die Staatsoberhäupter kamen überein, sich in den kommenden Wochen sowohl auf bilateraler als auch auf internationaler Ebene, einschließlich des UN-Sicherheitsrats und der Gruppe der Zwanzig (G20), in dieser Frage eng abzustimmen. Macron und Putin sprachen auch über den Abbau der Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan. Sie sprachen sich für eine «Stärkung der Rolle der Kovorsitzenden der Minsk-Gruppe der OSZE bei der Suche nach Lösungen für eine nachhaltige Lösung» nach den bewaffneten Zusammenstößen in Berg-Karabach im Herbst 2020 und nach dem Abschluss eines trilateralen Friedensabkommens am 9. November 2020 aus.

«Was die Ukraine betrifft, so hat der französische Präsident seinen Willen bekräftigt, die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu erleichtern, was den aktiven Beitrag aller Parteien, einschließlich Russlands, erfordert», so der Elysee-Palast in einer Erklärung.

loading...

Bemerkungen: