Taliban-Sprecher* sagt, die Bewegung könne nicht für die Toten am Kabuler Flughafen verantwortlich gemacht werden

Die Taliban* haben dazu aufgerufen, die Bewegung nicht für die Todesfälle auf dem Flughafen von Kabul verantwortlich zu machen.

Taliban-Sprecher* sagt, die Bewegung könne nicht für die Toten am Kabuler Flughafen verantwortlich gemacht werden

In den sozialen Medien und auf internationalen Fernsehkanälen waren zuvor Aufnahmen in Umlauf gebracht worden, auf denen zu sehen war, wie Afghanen in Kabul neben einem heranrasenden Flugzeug über die Startbahn rannten, sich am Rumpf festhielten und möglicherweise aus großer Höhe abstürzten. Die US-Luftwaffe erklärte einige Tage später, dass sie den mutmaßlichen Tod von Menschen beim Start des US-Flugzeugs auf dem Flughafen von Kabul untersucht.

Zusätzlich zu Online-Videos und Medienberichten werden die Ermittler menschliche Überreste untersuchen, die im Fahrwerksschacht des Militärtransporters nach dessen Landung auf einem Luftwaffenstützpunkt in Katar gefunden wurden. Zuvor hatte das Pentagon erklärt, es könne Berichte über Todesopfer bei dem Zwischenfall auf dem Flughafen von Kabul nicht bestätigen.

«Die Taliban* können nicht für das Chaos und die Todesfälle der letzten Tage auf dem Flughafen in Kabul verantwortlich gemacht werden», berichtete Reuters unter Berufung auf einen Taliban-Sprecher.

Bemerkungen: