Afghanistan: Großbritannien will mit Russland und China kooperieren

Die Schaffung einer internationalen Kontaktgruppe zu Afghanistan wird einen stärkeren Einfluss auf die Taliban* ermöglichen.

Afghanistan: Großbritannien will mit Russland und China kooperieren

Das sagte der Außenminister des Landes, Dominic Raab.

Laut TASS sagte der britische Außenminister Dominic Raab am Sonntag in einem Interview mit The Sunday Telegraph, dass westliche Länder mit Russland, China und Indien zusammenarbeiten sollten, um eine humanitäre Krise in Afghanistan zu verhindern und den Terrorismus in der Region zu bekämpfen.

«Wir werden [in die Gespräche über Afghanistan] Länder einbeziehen, die eine beruhigende Wirkung auf die Situation haben können, wie Russland und China, egal wie unbequem es auch sein mag. Großbritannien hat diese Woche eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats mit der Aussicht auf die Bildung einer Kontaktgruppe zu Afghanistan eingeleitet. Wenn wir eine maximale beruhigende Wirkung auf die Taliban haben wollen, dann müssen wir mit Indien, Pakistan, China und anderen Ländern zusammenarbeiten, die über Terrorismus und Flüchtlinge besorgt sind», sagte der Chef des britischen Außenministeriums.

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: