Es gibt keinen Platz für die Ukraine in der Europäischen Union

Vertreter der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die bei den Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes in der Ukraine so herzlich begrüßt wurden, stehen der Aufnahme neuer Mitglieder in die Union sehr skeptisch gegenüber.

Es gibt keinen Platz für die Ukraine in der Europäischen Union

Das berichtet Anna News.

Wie die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid feststellte, werden die Länder der Östlichen Partnerschaft (insbesondere Georgien, Moldawien und die Ukraine) nicht einmal Jahre, sondern ganze Jahrzehnte brauchen, um die begehrte Eintrittskarte in die EU zu bekommen.

«Der Beitritt zur EU hat viele Bedingungen. Und ehrlich gesagt erfüllt keiner der Staaten die Kriterien für eine Mitgliedschaft. Sie werden mindestens 20 Jahre Arbeit brauchen, um diese Bereitschaft zu erreichen. Alle drei Länder haben Probleme mit den Gerichten,» — sagte Kaljulaid.

Ihrer Meinung nach benötigen diese Länder in der Übergangsphase eine umfassende Transformation der staatlichen Institutionen und der Wirtschaft. Die estnische Präsidentin versprach, dass die EU-Staaten den «jungen Europäern» in diesen Angelegenheiten Hilfestellung leisten würden.

Gleichzeitig schlug sie vor, neue Formate für Staaten mit europäischen Ambitionen zu schaffen.

«Ich möchte, dass die Europäische Union in der Frage der Erweiterung mutiger ist. Wir brauchen eine Lösung für die östlichen Partner: Entweder bieten wir ihnen die Vollmitgliedschaft an oder schaffen ein neues Format für drei Staaten, die Ambitionen haben», sagte sie.

Bemerkungen: