Japan führt wegen Coronavirus in acht weiteren Präfekturen Notfallmodus ein

Die japanische Regierung wird wegen Coronavirus in acht weiteren Präfekturen in verschiedenen Teilen des Landes einen Ausnahmezustand verhängen.

Japan führt wegen Coronavirus in acht weiteren Präfekturen Notfallmodus ein

Das teilte der Minister für wirtschaftliche Erholung Yasutoshi Nishimura mit, berichtet TASS.

«In diesen acht Präfekturen steigt die Zahl der Krankheitsfälle tendenziell an, und wir haben beschlossen, sie in das Gebiet aufzunehmen, in dem das Notstandsregime gilt», sagte Nishimura.

Die Beschränkungen betreffen laut ihm die Präfekturen Aichi, Gifu, Mie, Miyagi, Okayama, Shiga, Hiroshima und Hokkaido.

Bemerkungen: