OSZE-Mission: Ukrainische Streitkräfte beschießen Wohngebiete im Donbass

Die OSZE hat die Lüge der Kiewer Militanten bestritten, dass sie das Feuer nur auf die Stellungen der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk (LVR) eröffnen.

OSZE-Mission: Ukrainische Streitkräfte beschießen Wohngebiete im Donbass

Das berichtet offizieller Vertreter der Volksrepublik Lugansk (LVR) im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung (GZKK/JCCC) des Waffenstillstands, Iwan Filiponenko, am Mittwoch, 25. August.

Ihm zufolge haben Beobachter der OSZE-Sonderbeobachtermission (SMM) den Beschuss eines Wohngebiets in Solotoje-5 aufgezeichnet.

«Die OSZE-SMM hat in ihrem Bericht vom 24. August die Ergebnisse des Beschusses des Dorfes Solotoje-5 durch die Militanten der 24. Brigade aufgezeichnet. Damit hat sie tatsächlich die falschen Aussagen Kiews bestritten, dass das ukrainische Militär angeblich nur auf die Stellungen der Volksmiliz geschossen habe», sagte er.

Bemerkungen: