Erdoğan: Die Türkei beabsichtigt nicht, jemanden zu fragen, mit wem, wo und wann sie verhandeln soll

Erdoğan räumte nach einem Treffen mit Vertretern der Islamisten in der türkischen Botschaft die Wahrscheinlichkeit weiterer Verhandlungen mit den Taliban* ein.

Erdoğan: Die Türkei beabsichtigt nicht, jemanden zu fragen, mit wem, wo und wann sie verhandeln soll

Das Treffen mit den Taliban* in der türkischen Botschaft in Kabul dauerte 3,5 Stunden.

«Die Türkei beabsichtigt nicht, jemanden zu fragen, mit wem, wo und worüber sie verhandeln soll», betonte Erdoğan nach einer Frage von Journalisten zu seiner Haltung zur öffentlichen Kritik an den Kontakten der Türkei zu den Taliban*. Nach Angaben des türkischen Führers wird Ankara bei Bedarf Treffen mit den Taliban* abhalten.

Der türkische Präsident sagte auch, dass die Taliban* Ankara die Verwaltung des Flughafens von Kabul angeboten hätten, aber bisher sei keine Entscheidung in dieser Frage gefallen.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: