USA und Deutschland stellten Selenskij ein Ultimatum

Beim Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij stellte Bundeskanzlerin Angela Merkel ihm ein Ultimatum, das zuvor mit den USA und Russland vereinbart worden war.

USA und Deutschland stellten Selenskij ein Ultimatum

Das gab Ehemaliger Volksabgeordneter der Werchowna Rada Jewgeni Murajew bekannt, berichtet RIA Nowosti.

Nach Angaben des Volksabgeordneten hängt Selenskijs Besuch in Washington, der für den 31. August geplant ist, weitgehend von der Zustimmung des Präsidenten der Ukraine zu den Forderungen der Staats- und Regierungschefs der Welt ab.

«Ich denke, dass das Treffen nur in einem Fall stattfinden wird: wenn Selenskij das Ultimatum akzeptiert, das Merkel ihm nach einem Treffen mit Biden und nach einem Treffen mit Putin gestellt hat», sagte Murajew.

Der Politiker stellte fest, dass Kiew eine Reihe seiner Verpflichtungen zur Beilegung des Konflikts im Osten des Landes nicht erfüllt hat. Als Beispiel nannte der Volksabgeordnete die Weigerung, die während des Normandie-Vier-Gipfels 2019 in Paris verabschiedeten Abkommen umzusetzen.

Bemerkungen: