Weißes Haus — US-Diplompräsenz in Afghanistan ausgeschlossen

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jennifer Psaki, sagte, Washington werde nach dem 31. August – der Frist für den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Land – keine Diplomaten in Afghanistan zurücklassen.

Weißes Haus - US-Diplompräsenz in Afghanistan ausgeschlossen

«Wir sagen das nicht voraus. Wir planen keine diplomatische Präsenz in Afghanistan», sagte sie.

Sie wies darauf hin, dass eine Interaktion mit den Taliban* notwendig ist, damit Washington weiterhin US-Bürger, Bürger der Drittstaaten und Afghanen mit Visa evakuieren kann.

«Weitere Koordination bedeutet keine diplomatische Präsenz», sagte Psaki.

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: