Proteste gegen Corona-Beschränkungen — Berliner Polizei hat 80 Personen festgenommen

Auf den Straßen Berlins fanden unautorisierte Aktionen statt. Dabei wurden vier Polizisten verletzt und fast 80 Personen festgenommen.

Proteste gegen Corona-Beschränkungen - Berliner Polizei hat 80 Personen festgenommen

Das berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf einen Vertreter der Strafverfolgungsbehörden in der deutschen Hauptstadt.

«Nach vorläufigen Angaben wurden am Samstag 78 Personen bei Straßenaktionen in Berlin vorläufig festgenommen und Verwaltungsverfahren eingeleitet. Vier Polizisten wurden verletzt», teilte die Berliner Polizei mit.

Die Vorfälle in Berlin begannen mit einem autorisierten Protest von Gegnern der COVID-Beschränkungen. Es fand am Potsdamer Platz statt. Nach Beendigung der Kundgebung blieben mehrere Tausend Menschen auf dem Platz, die versuchten, in den Tiergarten einzudringen. Die Polizei hinderte die Demonstranten daran, dorthin zu gehen.

Bemerkungen: