Ungarn und Russland haben einen langfristigen Gasliefervertrag unterzeichnet

Russland und Ungarn haben ein neues Abkommen über die Lieferung von russischem Gas unterzeichnet.

Ungarn und Russland haben einen langfristigen Gasliefervertrag unterzeichnet

Das erklärte der ungarische Außenminister Péter Szijjártó nach einem Treffen mit Gazprom-Chef Aleksej Miller, so TASS.

Die Vereinbarung tritt am 1. Oktober in Kraft.

«Der neue Vertrag mit Gazprom ist auf 15 Jahre ausgelegt, mit der Möglichkeit, das Gaseinkaufsvolumen in zehn Jahren zu ändern. Gazprom wird Ungarn jährlich 4,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas liefern», zitierte TASS den ungarischen Minister.

Bemerkungen: