Der stellvertretende Premierminister der Ukraine sagt, dass Russland bei den US-Gesprächen nicht zur Sprache kommt

Der stellvertretende ukrainische Ministerpräsident Ljubtschenko: Kiew und Washington haben bei ihren Gesprächen nicht über Russland gesprochen. Der stellvertretende Premierminister der Ukraine sagt, dass Russland bei den US-Gesprächen nicht zur Sprache kommt

Russland ist bei den Gesprächen zwischen ukrainischen und US-amerikanischen Vertretern während des Besuchs von Präsident Wladimir Selenskij in Washington kein Thema, so der Erste Stellvertretende Ministerpräsident der Ukraine, Aleksij Ljubtschenko.

«Es gab keinerlei Pläne, über Russland zu sprechen», antwortete Ljubtschenko auf eine entsprechende Frage.

Am Dienstag wurde das Thema der Eindämmung Russlands bei Selenskij Gesprächen mit Pentagon-Chef Lloyd Austin angesprochen, und Russland wurde auch in den Ankündigungen des Weißen Hauses zu den bevorstehenden Kontakten zwischen Selenskij und Biden erwähnt.

Bemerkungen: