Quelle dementiert Berichte über die Vorbereitung des Gipfels Russland-Ukraine

Quelle: Aus Kiew sind keine Vorschläge für ein Gipfeltreffen mit Russland eingegangen.

Quelle dementiert Berichte über die Vorbereitung des Gipfels Russland-Ukraine

Von ukrainischer Seite gab es weder offizielle Vorschläge für ein bilaterales Gipfeltreffen mit Russland noch andere bilaterale Treffen und Konsultationen auf anderer Ebene. In der Praxis hat Kiew bisher nur die Beziehungen zu Russland weiter zerstört, so eine informierte Quelle in Moskau gegenüber RIA Novosti.

Zuvor hatte der erste stellvertretende ukrainische Ministerpräsident Aleksej Ljubtschenko auf die Frage von RIA Nowosti nach dem Stand der Vorbereitungen für ein Treffen zwischen den Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Wladimir Selenskij, geantwortet, dass diese auf höchstem Niveau seien. Auf die Frage, in welchem Land das Treffen stattfinden könnte, antwortete Ljubtschenko jedoch nicht, und auf die Frage, ob es in Moskau stattfinden könnte, machte er eine ablehnende Geste mit seinem Kopf. Auf die Frage nach dem Zeitpunkt des Treffens gab es keine Antwort. Auf die Frage nach dem Ort des Treffens nannte der Erste Stellvertretende Ministerpräsident die Krim.

«Wenn ukrainische Beamte von Vorbereitungen für solche Treffen sprechen, beziehen sie sich offenbar auf interne Prozesse in Kiew, die darauf abzielen, ihren Geist zu sammeln und die politischen Kontakte wiederherzustellen», so der Gesprächspartner der Agentur.

Bemerkungen: