In der vorigen Woche nahmen ukrainische Truppen 16-Mal die Volksrepublik Donezk unter Beschuss

Die ukrainischen Besatzungsmächte führen weiterhin Feuerprovokationen durch und versuchen, den Waffenstillstand zu sabotieren.

In der vorigen Woche nahmen ukrainische Truppen 16-Mal die Volksrepublik Donezk unter Beschuss

Das berichtet der Vertreter der Volksrepublik Donezk (DVR) im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung (GZKK/JCCC) des Waffenstillstands am Freitag, 3. September.

«Streitkräfte der Ukraine haben auf die Siedlungen Donezk (das Dorf des Trudowskaja-Schachtes), Losowoje, Gorlowka, Dolomitnoje, Mineralnoje, Kaschtanowoje, Staromichajlowka, Weseloje, Leninskoje und Sachanka geschossen,» wurde berichtet.

Sie setzten Artillerie, Granatwerfer und Kleinwaffen ein.

Bemerkungen: