Medien: Taliban wollen diplomatische Anerkennung und Geld von Deutschland

Die Taliban* wollen diplomatische Beziehungen zu Berlin und hoffen auf dessen finanzielle Unterstützung in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Landwirtschaft, sagte ein Taliban-Sprecher der Welt am Sonntag. Medien: Taliban wollen diplomatische Anerkennung und Geld von Deutschland

Die radikalislamische Taliban-Bewegung* hofft auf die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Deutschland. Das sagte Taliban-Sprecher Sabihul Mudschahid in einem am Sonntagabend, 5. September, veröffentlichten Interview mit der Welt am Sonntag.

«Wir wollen enge und formelle diplomatische Beziehungen», sagte er. Mujahid fügte hinzu, dass die Taliban von Deutschland und anderen Ländern finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe und Zusammenarbeit in den Bereichen Gesundheit, Landwirtschaft und Bildung erhoffen.

Der deutsche Außenminister Heiko Maas befürwortet Gespräche mit den Taliban und räumt unter bestimmten Bedingungen Finanzhilfen für das von ihnen regierte Afghanistan ein. Insbesondere, wenn in dem Land eine Nicht-Taliban-Regierung gebildet wird, die Menschenrechte geachtet werden und Afghanistan nicht zu einer «Hochburg des Terrorismus» wird.

* — Terroristische Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: