Odessaner lehnen die Unterbringung afghanischer Flüchtlinge in ihrer Stadt ab

Die Bewohner von Odessa sind nicht glücklich mit den Flüchtlingen, die aus Afghanistan in die Stadt geflogen sind. An den Wänden in der Innenstadt erschienen beleidigende Graffiti.

Odessaner lehnen die Unterbringung afghanischer Flüchtlinge in ihrer Stadt ab

Einer der Anwohner hat ein Video auf dem Telegram-Kanal gepostet. Die Unbekannten «äußerten» ihre Meinung in der Nacht zum Sonntag, 5. September, berichtet «Strana.ua».

«Wir haben unseren eigenen Krieg und unsere eigenen Flüchtlinge», schrieben sie an die Wand eines Hauses in der Basarnaja-Straße im Zentrum von Odessa.

Auch die Strafverfolgungsbehörden haben bisher nicht auf den Vorfall reagiert. Niemand begann, den Vandalismus zu untersuchen, und die Stadtbehörden äußerten sich nicht zu dem Vorfall.

Bemerkungen: