Peskow äußert sich zu einem möglichen Treffen zwischen Putin und Selenskij

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitrij Peskow, hat in einem Interview mit Pawel Sarubin über die Möglichkeit eines Treffens zwischen Wladimir Putin und Wladimir Selenskij gesprochen. Peskow äußert sich zu einem möglichen Treffen zwischen Putin und Selenskij

«Wenn wir über den politischen Willen von Präsident Putin sprechen, so hat er ihn eindeutig bestätigt und bekräftigt: Er ist bereit, sich zu treffen, und er glaubt, dass der traurige Zustand, in dem sich die russisch-ukrainischen Beziehungen derzeit befinden, nicht gut ist und theoretisch natürlich korrigiert werden sollte», so Peskow.

Gleichzeitig fügte der Pressesprecher des Präsidenten hinzu, dass die russische Seite noch nicht den gleichen gegenseitigen politischen Willen auf Seiten Kiews gesehen habe.

Peskow wies auch darauf hin, dass die Frage der Zugehörigkeit der Krim nicht Thema des Treffens zwischen der russischen und der ukrainischen Führung sein kann.

Zuvor hatte Putin seine Hoffnung auf eine umfassende Wiederherstellung der Beziehungen zur Ukraine zum Ausdruck gebracht.

Bemerkungen: