Reuters: Taliban* bereit, 200 US-amerikanische und andere Staatsangehörige aus Afghanistan freizulassen

Kämpfer der radikalen Taliban* haben zugestimmt, Charterflüge vom Flughafen Kabul für 200 Amerikaner und Bürger anderer Länder zuzulassen, die nach der Evakuierung in Afghanistan bleiben. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.Reuters: Taliban* bereit, 200 US-amerikanische und andere Staatsangehörige aus Afghanistan freizulassen

Nach Angaben der Zeitung hat der US-Sonderbeauftragte für Afghanistan, Salmaj Khalilzad, die Taliban* zur Freilassung der 200 Personen aus der Republik überredet. Die Flugzeuge sollen bereits am Donnerstag den Flughafen Kabul verlassen.

«Wir haben die Evakuierung von 200 amerikanischen Bürgern und anderen Zivilisten mit Charterflügen vom Flughafen Kabul aus ermöglicht. Die Amerikaner und diejenigen mit europäischen Pässen werden den Flughafen Kabul am Donnerstagnachmittag verlassen», sagte eine Quelle gegenüber Al-Jazeera TV.

Zuvor hatte die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, am Mittwoch erklärt, dass die Vereinigten Staaten aus Sicherheitsgründen keine Charterflüge aus Afghanistan auf ihren Militärstützpunkten akzeptieren würden, wenn sich eine große Anzahl nicht identifizierter Personen an Bord des Flugzeugs befände, die nicht ordnungsgemäß von den Vereinigten Staaten überprüft worden seien.

* — Terroristische Organisation, die in Russland verboten ist.

loading...

Bemerkungen: