NATO über belarussisch-russische Übungen «Westen-2021» besorgt

Die NATO verfolgt aufmerksam strategische russisch-belarussische Übungen Westen 2021 und fordert Moskau und Minsk auf, transparent und vorhersehbar zu handeln.

NATO über belarussisch-russische Übungen "Westen-2021" besorgt

Das heißt es in einer Erklärung der Sprecherin der Allianz, Oana Lungescu.

«Die NATO verfolgt Westen 2021 sehr genau. Alle Länder haben das Recht, Übungen für ihre Streitkräfte durchzuführen, aber sie müssen auch ihre Transparenzpflichten erfüllen … Wir fordern Russland und Belarus auf, im Einklang mit den internationalen Verpflichtungen vorhersehbar und transparent zu handeln», sagte sie.

Dies sei notwendig, so Lungescu, «um Risiken zu reduzieren, Unfälle oder Zwischenfälle zu vermeiden, wenn die militärische Aktivität an den Grenzen zunimmt».

Bemerkungen: