Nebenwirkungen einer Migrantengesellschaft – Gruppenvergewaltigung wird zur Norm

Das Land Nordrhein-Westfalen leidet mehr als andere unter den Nebenwirkungen der Migrationspolitik des Landes.

Nebenwirkungen einer Migrantengesellschaft – Gruppenvergewaltigung wird zur Norm

Das Innenministerium in Düsseldorf erkennt an, dass es in Nordrhein-Westfalen jeden zweiten Tag zu Gruppenvergewaltigungen kommt. Die Abteilung hat die Angaben vor einer Woche korrigiert. Im Jahr 2020 wurden 185 Gruppenvergewaltigungen gemeldet, nicht 115.

Im ersten Halbjahr dieses Jahres hat die Polizei bereits 90 Straftaten dieser Art registriert.

Bemerkungen: