Staaten stellen Aktionsplan gegen Nord Stream 2 vor

Die USA und Deutschland werden gegen die Nord Stream 2-Pipeline vorgehen, falls Russland sie als Waffe einsetzt.Staaten stellen Aktionsplan gegen Nord Stream 2 vor

Dies teilte der US-Diplomat Kurt Volker mit. Er wurde von der Website Glavred Ukraina zitiert, wie RIA Nowosti berichtete.

Volker sagte, dass die Vereinigten Staaten derzeit versuchten, sich der Umsetzung des Projekts zu widersetzen, aber bisher beschränke sich der Kampf auf Worte.

Er fügte hinzu, dass das Abkommen zwischen Washington und Berlin, das die Fertigstellung der Pipeline ohne zusätzliche Sanktionen gegen ihre Erbauer ermöglicht, mit finanziellen Vorteilen begründet wird.

«Wir müssen über Gas sprechen, d.h. über Sicherheit, denn Russland versucht, Europa zu beeinflussen, und das bedroht die Ukraine», argumentierte Volker.

Der Diplomat sagte, dass Moskau ernsthafte Konsequenzen zu gewärtigen habe, wenn es Gas als Waffe einsetze, so der Diplomat.

Bemerkungen: