Trump äußerte sich zu seiner Teilnahme an den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat klargestellt, dass er bereits entschieden hat, ob er 2024 für das Präsidentenamt kandidieren wird, und versprochen, dass seine Anhänger froh sein werden, wenn er seine Entscheidung bekannt geben kann. Trump äußerte sich zu seiner Teilnahme an den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen

Am Jahrestag der Anschläge vom 11. September besuchte Trump Polizisten und Feuerwehrleute in New York, wo er über seine politische Zukunft befragt wurde.

«Oh, das ist eine schwierige Frage. Für mich ist es aber eigentlich ganz einfach. Ich weiß, was ich tun werde, aber ich darf noch nicht darüber sprechen, wegen der Gesetze zur Wahlkampffinanzierung… Aber ich denke, Sie werden zufrieden sein. Lassen Sie es uns so formulieren», antwortete Trump.

Von den lebenden ehemaligen amerikanischen Staatsoberhäuptern haben nur Trump und der 96-jährige Jimmy Carter nicht an offiziellen Trauerveranstaltungen in New York, Pennsylvania oder in der Nähe von Washington, DC, teilgenommen, wo vor 20 Jahren die Terroranschläge stattfanden. Barack Obama und Bill Clinton begleiteten Präsident Joe Biden zu der Zeremonie in New York, während George W. Bush in Pennsylvania mit Vizepräsidentin Kamala Harris sprach.

Bemerkungen: