US-Koalition bestätigt Einzelheiten des Angriffs auf ihre Streitkräfte in Irakisch-Kurdistan

US-geführte Koalition: Keiner wurde bei Drohnenangriff auf den Flughafen von Erbil verletzt. US-Koalition bestätigt Einzelheiten des Angriffs auf ihre Streitkräfte in Irakisch-Kurdistan

Die US-geführte Koalition hat bestätigt, dass ihre Streitkräfte in Erbil in Irakisch-Kurdistan in der Nacht zum Samstag von Drohnen angegriffen wurden, wobei es keine Verletzten gab.

Zuvor hatte der kurdische Fernsehsender Rudaw unter Berufung auf das Direktorat für Terrorismusbekämpfung in Irakisch-Kurdistan berichtet, dass der Flughafen von Erbil mit Drohnen angegriffen wurde, die mit Sprengstoff beladen waren.

«Operation «Unwavering Resolve» bestätigt, dass zwei Drohnen am 11. September gegen 23.43 Uhr (Moskauer Zeit) von Koalitionskräften auf dem Luftwaffenstützpunkt Erbil angegriffen wurden. Zur Zerstörung der Drohnen wurden Gegenmaßnahmen zum Schutz der Streitkräfte eingesetzt. Die erste Drohne traf die innere Begrenzung, die andere die äußere Begrenzung. Es gab keine Verletzten und keine Sachschäden», schrieb Koalitionssprecher Wayne Marotto auf Twitter.

Bemerkungen: