Die Welt: Weigerung des polnischen Präsidenten, sich mit Merkel zu treffen, hat die Kanzlerin beleidigt

Der polnische Präsident Andrzej Duda beleidigte Bundeskanzlerin Angela Merkel, indem er sich weigerte, sich mit ihr zu treffen.

Die Welt: Weigerung des polnischen Präsidenten, sich mit Merkel zu treffen, hat die Kanzlerin beleidigt

Das schreibt Philip Fritz in der deutschen Zeitung Die Welt.

Die Weigerung des polnischen Präsidenten, sich mit seinem deutschen Amtskollegen zu treffen, wurde laut dem Autor zu einem echten diplomatischen Skandal. Fritz merkte an, dass im Rahmen der Abschiedstour Merkels Treffen mit anderen Staatschefs im Vorfeld geplant seien, zudem traf sich die Kanzlerin auch mit den Präsidenten einiger Nicht-EU-Staaten.

«Natürlich bekam sie wenig später einen Blumenstrauß von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki im Lazienki-Park, aber Präsident Duda, der laut Protokoll die erste Person im Staat ist, begrüßte Merkel nicht», betonte der Autor.

Offenbar beschloss der polnische Präsident auf diese Weise, sich an Merkel dafür zu rächen, dass er nicht zu Regierungskonsultationen nach Berlin eingeladen wurde. Fritz stellte fest, dass kein EU-Land Polen so kalt behandelt wie Deutschland.

loading...

Bemerkungen: