Großbritannien weigert sich, den Afghanen über die Taliban Hilfe zukommen zu lassen

Großbritannien hat sich geweigert, Afghanistan direkt über die Taliban*-Regierung Hilfe zukommen zu lassen. Dies teilte der britische Außenminister Dominic Raab auf einer Konferenz über Afghanistan in Genf mit.Großbritannien weigert sich, den Afghanen über die Taliban Hilfe zukommen zu lassen

Der Diplomat sagte, Großbritannien sei nur bereit, den Afghanen über unabhängige internationale humanitäre Organisationen zu helfen. «Es ist unerlässlich, dass die humanitären Organisationen sicher und frei in Afghanistan arbeiten können», betonte der Minister.

Raab forderte die Taliban auf, das humanitäre Völkerrecht zu achten und ihre Versprechen einzuhalten. Er fügte hinzu, dass Großbritannien bereit sei, seine humanitäre Hilfe für die Republik in diesem Jahr zu verdoppeln.

Zuvor hatte Deborah Lyons, Leiterin der Hilfsmission in Afghanistan, vor der Gefahr von Hunger und Armut in Afghanistan ohne internationale Finanzhilfe gewarnt. Sie sagte, dass Finanzmittel in Milliardenhöhe eingefroren worden seien, so dass Afghanistan keine Mittel für Lebensmittel und Medikamente sowie für Kraftstoff und Strom habe.

* — Terroristische Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: