TV-Debatten in Deutschland: Scholz wieder in Führung

Am Vorabend der Bundestagswahl wurde die deutsche Fernsehdebatte wieder einmal von den sozialdemokratischen Kandidaten gewonnen. Finanzminister Olaf Scholz setzte sich gegen seine Kontrahenten Armin Laschet von der regierenden CDU/CSU und Annalena Baerbock von den oppositionellen Grünen durch.TV-Debatten in Deutschland: Scholz wieder in Führung

Laschet, ein Schützling von Angela Merkel, griff Scholz während der gesamten 90-minütigen Debatte an und warf ihm vor, eine Koalition mit der Linkspartei, der Nachfolgepartei der Sozialisten aus der DDR, nicht ausschließen zu wollen. «Es sollte jedem klar sein: Selbst wenn Ihre Partei bei den Wahlen den zweiten Platz belegt, aber die Gelegenheit sich bietet, werden Sie eine Koalition mit der Linken bilden», sagte er.

Die Kontrahenten spielten auch die Klimakarte aus: Während der Debatte warfen sie sich gegenseitig vor, die Bemühungen zum Schutz der Umwelt zu bremsen. Nach Ansicht von Scholz wird die Politik der CDU/CSU in diesem Bereich zu einer höheren Arbeitslosigkeit führen.

«Sie von der CDU/CSU haben gesagt, wir brauchen nicht mehr Strom, erinnerte sich Scholz. Mit einer solchen Strategie werden Sie den Abbau von Arbeitsplätzen in diesem Sektor erreichen, meinen Sie nicht auch? Ich für meinen Teil möchte den Anteil der alternativen Energien stärken, wir haben bereits einige Vorschläge unterbreitet, die aber von Ihren Parteikollegen abgelehnt wurden».

Die Kandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, warf den Diskutanten vor, sich in Rhetorik zurückzuziehen, anstatt die anstehenden Investitionen in den Umweltschutz zu benennen. Sie forderte ihrerseits Deutschland auf, bis 2030 aus der Kohle auszusteigen.

«Ich schlage vor, 50 Milliarden Euro pro Jahr zu investieren, zum Beispiel in den Ausbau der Infrastruktur — in den Ausbau des Schienennetzes, in Windkraftanlagen und Solaranlagen. Wir müssen es jetzt tun, sonst wird alles sehr teuer und wir können es nicht mehr bezahlen».

Dies ist die zweite Fernsehdebatte, die Scholz gewonnen hat, was den von Soziologen festgestellten Rückgang der Popularität von Angela Merkels Block bei den Deutschen bestätigt. Lachet hat nur noch wenig Zeit, das Blatt zu wenden.

Bemerkungen: