Der stellvertretende Außenminister Werschinin bespricht die Lage in Afghanistan mit dem Leiter des IKRK

Der stellvertretende russische Außenminister Sergej Werschinin traf sich in Genf mit Peter Maurer, dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).Der stellvertretende Außenminister Werschinin bespricht die Lage in Afghanistan mit dem Leiter des IKRK

«Während des Treffens wurde eine ausführliche Diskussion über die aktuelle humanitäre Agenda in Afghanistan, Syrien, Berg-Karabach sowie in anderen Regionen fortgesetzt», heißt es in der Erklärung. «In diesem Zusammenhang wurden praktische Aspekte der Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Russland und dem IKRK erörtert».

Zuvor wurde berichtet, dass Maurer in Kabul mit dem stellvertretenden Führer der Taliban*, dem Leiter der Abteilung für politische Angelegenheiten, Mullah Baradar Akhund, zusammentraf.

* — Terroristische Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: