Tadschikistan protestiert gegen Bidens Rede

Das tadschikische Außenministerium übergab dem US-Botschafter John Mark Pommersheim nach der Rede von US-Präsident Joe Biden eine Protestnote.Tadschikistan protestiert gegen Bidens Rede

Der amerikanische Staatschef sagte, dass sich die schreckliche Episode der Evakuierung von Amerikanern aus Afghanistan, als sich Menschen an das Fahrwerk eines startenden Flugzeugs klammerten, in Tadschikistan wiederholen könnte. Dies geht aus einem Bericht auf der Website des tadschikischen Außenministeriums hervor.

«Solche Äußerungen sind mit dem Geist freundschaftlicher Beziehungen und Partnerschaft unvereinbar», heißt es in dem Dokument.

Biden erwähnte Tadschikistan in einer Rede, in der er den Abzug der Truppen aus Afghanistan verteidigte. Er erinnerte an die Afghanen, die bei dem Versuch, das Land zu verlassen, ums Leben kamen, und deutete an, dass den Tadschiken etwas Ähnliches widerfahren könnte.

«Wenn wir in Tadschikistan ein militärisches Transportflugzeug C-130 ausrollen und sagen würden, wir lassen jeden an Bord, der uns sympathisch erscheint — dann würden die Leute in der Fahrwerksvertiefung hängen», sagte der Chef des Weißen Hauses.

Zuvor hatte der ehemalige US-Präsident Donald Trump gesagt, er sei «gezwungen», 2024 für die US-Präsidentschaft zu kandidieren.

Bemerkungen: