Donbass-Republiken haben ein Abkommen über die Schaffung eines einheitlichen Zollgebiets unterzeichnet

Die Chefs der selbsternannten Volksrepubliken Lugansk (LVR) und Donezk (DVR) Leonid Pasetschnik und Denis Puschilin unterzeichneten ein Abkommen über die Schaffung eines einheitlichen Zollgebiets und die Entwicklung der wirtschaftlichen Integration.

Donbass-Republiken haben ein Abkommen über die Schaffung eines einheitlichen Zollgebiets unterzeichnet

Das berichtet Lugansk Informationszentrum.

Die Vereinbarung wurde wie angegeben per Videokonferenz unterzeichnet. Außerdem werden die Zollposten zwischen der LVR und der DVR ab dem 1. Oktober abgeschafft.

Im August unterzeichneten die Republiken eine Verordnung über die Zusammenarbeit zwischen den Ministerien für Notsituationen.

Bemerkungen: