OVKS fordert die NATO auf, gemeinsame Ansätze für Afghanistan zu entwickeln

Der belarussische Außenminister Uladsimir Makej sagte, dass die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) der NATO Vorschläge zur Entwicklung gemeinsamer Ansätze für die Situation in Afghanistan vorgelegt habe.

OVKS fordert die NATO auf, gemeinsame Ansätze für Afghanistan zu entwickeln

Das berichtet BelTA.

«Unsere Vorschläge liegen im NATO-Sekretariat auf dem Tisch. Es ist klar, dass sie als «große Organisation» und eine Organisation, die eine führende Rolle im Militärplan nicht nur im europäischen Raum, sondern auf dem gesamten Planeten spielen will, eine so «kleine Organisation» wie die OVKS nicht anerkennen wollen», sagte Makej.

Er fügte hinzu, dass die OVKS der NATO vorgeschlagen habe, eine Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen aufzubauen, und auf eine Antwort warte.

Bemerkungen: