Deutsche Umweltschützer fordern eine Überprüfung von Nord Stream 2

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) erneut aufgefordert, die Umweltauswirkungen von Nord Stream 2 zu prüfen und die bisherige Entscheidung zu revidieren.Deutsche Umweltschützer fordern eine Überprüfung von Nord Stream 2

«Die DUH hat gegen die Entscheidung (des BSH), die Bau- und Betriebsgenehmigung nicht zu prüfen, Widerspruch eingelegt», so die Umweltschützer in einer Stellungnahme.

Die Umweltschützer hatten zuletzt im Juni solche Forderungen an die Behörde gestellt, waren damit aber gescheitert. Dies war nicht der erste Versuch deutscher Umweltorganisationen, das Projekt zu stoppen, aber alle Proteste wurden bisher abgewiesen.

Es sei daran erinnert, dass Nord Stream 2 am Freitag, den 10. September, vormittags vollständig fertiggestellt wurde. Das Verfahren zur Erlangung einer Genehmigung für Nord Stream 2 durch die deutsche Regulierungsbehörde könnte etwa vier Monate dauern.

Bemerkungen: