Lukaschewitsch: Weigerung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, Wahlen in Russland zu überwachen, ist politisiert

Russlands Ständiger Vertreter bei der OSZE Alexander Lukaschewitsch sagte, dass die Weigerung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, Wahlen in Russland zu überwachen, nicht gerechtfertigt und politisiert sei.

Lukaschewitsch: Weigerung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, Wahlen in Russland zu überwachen, ist politisiert

So reagierte er auf die Rede der OSZE-PV-Präsidentin Margareta Cederfelt.

«Vor dem Hintergrund taktloser Äußerungen zu den bevorstehenden Wahlen in Russland betonen wir, dass die Weigerung der Parlamentarischen Versammlung, Wahlprozesse in unserem Land zu überwachen, nicht gerechtfertigt und politisiert ist», zitierte TASS Lukaschewitsch.

Bemerkungen: