TASS: EP-Abgeordnete fordern Ermittlungen gegen Gazprom wegen Gaspreisen

Eine Gruppe von Europaabgeordneten hat einen Brief an die Europäische Kommission geschickt, in dem sie eine Untersuchung der Aktivitäten von Gazprom aufgrund der steigenden Gaspreise fordert, berichtet TASS unter Berufung auf eine Quelle im Europäischen Parlament.TASS: EP-Abgeordnete fordern Ermittlungen gegen Gazprom wegen Gaspreisen

Der Quelle zufolge haben 40 Europaabgeordnete aus Polen und den baltischen Staaten einen offiziellen Antrag an die Europäische Kommission gestellt, eine Antimonopoluntersuchung gegen das Unternehmen durchzuführen, «wegen Handlungen, die zu einem Anstieg der Gaspreise in Europa geführt haben könnten».

Die Sprecherin der Europäischen Kommission, Arianna Podesta, bestätigte den Eingang des Schreibens und versprach, zu gegebener Zeit darauf zu antworten.

Eine weitere Vertreterin der Agentur, Vivian Lunela, erklärte, dass der Gaspreisanstieg ihrer Meinung nach auf das Zusammentreffen einer Reihe objektiver Faktoren zurückzuführen sei.

Am 15. September erreichte der europäische Börsenpreis für Gas ein neues Rekordhoch und lag erstmals über 960 $ pro 1.000 Kubikmeter. Vor dem Hintergrund der schwindenden Rohstoffreserven in der Region und der Vorhersage eines kalten Winters verteuerte sich der Brennstoff.

Der Kreml ist der Ansicht, dass die Situation durch die Aufnahme von Lieferungen über Nord Stream 2 stabilisiert werden könnte.

Bemerkungen: