Griechenland räumt «Flüchtlingslager»: Zehntausende kommen nach Deutschland

Während alle über Afghanistan reden, stehen die Türen an der Südostflanke Europas für mutmaßliche «Flüchtlinge» offen.Griechenland räumt «Flüchtlingslager»: Zehntausende kommen nach Deutschland

Wieder einmal leidet Deutschland am meisten, und die griechische Regierung unterstützt bereitwillig Tausende von Asylbewerbern bei ihrer Suche nach Deutschland.

Tatsache ist: Deutschland muß derzeit Tausende Asylsuchende versorgen – obwohl sie bereits Schutz-Anspruch in Griechenland haben. In den vergangenen zehn bis elf Monaten betraf dies laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mndestens 27 500 Antragsteller.

Zum Vergleich: im gesamten ersten Halbjahr 2021 wurden insgesamt in Deutschland 58.927 Erstanträge auf Asyl gestellt.

Möglich wird die Einschleusung griechischer «Schutzbedürftiger» durch zwei Gerichtsurteile. Obwohl in der EU von jedem Asylbewerber nur ein Schutzantrag gestellt werden darf, entschieden zwei Obergerichte, daß die Abweisung von Bewerbern aus Griechenland unzulässig sei, weil dort die Unterbringung und Verpflegung «menschenunwürdig» sei.

Am Rande des Europäischen Polizeikongresses in Berlin beschwerten sich kürzlich nordeuropäische Sicherheitsbehörden, daß Griechenland Asyl-Bescheide wie am Fließband erteile, um seine Flüchtlingslager zu leeren. Das Problem dabei ist, daß nach ihrer Anerkennung in Griechenland für die «Flüchtlinge»  die EU-Reisefreizügigkeit gilt. Viele gelangen mit Flügen nach Italien und von dort mit dem Bus nach Deutschland.

Bemerkungen: