Naryschkin hat den US-Bericht zum Ursprung des Coronavirus bewertet

Der amerikanische Geheimdienstbericht zum möglichen Ursprung der Coronavirus-Infektion enthält politisierte Einschätzungen und ist unprofessionell.

Naryschkin hat den US-Bericht zum Ursprung des Coronavirus bewertet

Das sagte Direktor des russischen Auslandsgeheimdienstes, Sergei Naryschkin, in einem Interview mit RT.

Zuvor hatte der US-Geheimdienst einen Bericht über die Ursprünge des Coronavirus veröffentlicht. Für den Ursprung des Virus gibt es laut amerikanischen Geheimdienstspezialisten zwei plausibelste Hypothesen: natürlicher Kontakt mit einem infizierten Tier und ein Zwischenfall im Labor.

«Der US-Geheimdienst hat vor einiger Zeit seinen Bericht zu diesem Thema veröffentlicht, der so sehr vage, würde ich sagen politisierte Einschätzungen enthielt, was natürlich für Geheimdienste untypisch und sehr unprofessionell ist», sagte Naryschkin.

Direktor des russischen Auslandsgeheimdienstes fügte hinzu, dass es derzeit keine Beweise dafür gebe, dass das Coronavirus in einem Labor hergestellt wurde. Ihm zufolge hält sich Russland wie die meisten Länder an der Version, dass die Coronavirus-Infektion in der Natur geboren wurde, aber nur Mikrobiologen und Virologen können diese Frage endgültig beantworten.

Bemerkungen: