US-Außenministerium beschuldigt Russland, das OSZE-Treffen gestört zu haben

US-Außenminister Antony Blinken sagte, Russland habe das für den 27. September in Warschau geplante Jahrestreffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) gestört.

US-Außenministerium beschuldigt Russland, das OSZE-Treffen gestört zu haben

«Leider fand das OSZE-Treffen zur menschlichen Dimension im Jahr 2021 aufgrund der Entscheidung der russischen Regierung, dieses Treffen zu blockieren, nicht statt. Wir bedauern diesen Versuch der russischen Behörden zutiefst, die Kontrolle über die sich verschlechternde Menschenrechtslage zu blockieren», so Blinken.

Bemerkungen: