Sarkozy zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

Ein Gericht in Paris hat den ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy wegen illegaler Wahlkampffinanzierung zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt, berichtet BFMTV.Sarkozy zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

Es wird berichtet, dass er seine Strafe zu Hause unter elektronischer Überwachung verbüßen wird.

Der Politiker war bei der Anhörung nicht anwesend und wird von einem Anwalt vertreten.

Der Staatsanwaltschaft zufolge nutzte Sarkozys Wahlkampfzentrale gefälschte Konten, um überhöhte Ausgaben für den Präsidentschaftswahlkampf 2012 zu verschleiern. Vierzehn Personen sind in diesem Fall angeklagt worden. Der ehemalige französische Präsident selbst hat auf nicht schuldig plädiert.

Bemerkungen: