Anwalt äußert sich zu einer möglichen Auslieferung Saakaschwilis an die Ukraine

So rechnet der Anwalt des ehemaligen georgischen Präsidenten nicht damit, dass Saakaschwili an die Ukraine ausgeliefert wird.Anwalt äußert sich zu einer möglichen Auslieferung Saakaschwilis an die Ukraine

Dies erklärte er gegenüber RIA Nowosti.

Es sei daran erinnert, dass der georgische Ombudsmann Nino Lomdscharia nach einem Treffen mit dem ehemaligen Präsidenten sagte, Michail Saakaschwili sei in den Hungerstreik getreten und habe ein Treffen mit dem ukrainischen Konsul gefordert.

«Als ich hineinging, war er bei einem Arzt und ließ sich untersuchen. Dann bekamen wir die Gelegenheit, in der Zelle zu sprechen. Micheil Saakaschwili sagte, dass er in den Hungerstreik treten würde», so Lomdscharia.

Sie fügte hinzu, dass Saakaschwili sich selbst als politischen Gefangenen betrachtet.

Bemerkungen: