Russisch-belarussische Übung Sapad-2021 testet neue Waffen

Die Einübung neuer Formen und Methoden der Kriegsführung war die Grundlage der russisch-belarussischen Strategieübung Sapad-2021. Dies erklärte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch, den 6. Oktober.Russisch-belarussische Übung Sapad-2021 testet neue Waffen

«Die Übung basierte auf der Einübung neuer Formen und Methoden der Kriegsführung unter Berücksichtigung der Besonderheiten moderner lokaler Kriege und bewaffneter Konflikte. Viele Dinge wurden in der Praxis ausprobiert», fasst er die Übung zusammen.

Der Minister sagte auch, dass zum ersten Mal ein Fallschirmjägerbataillon mit dem modernen BMD-4M bei ungünstigen Wetterbedingungen in der Nacht abgeworfen wurde. Darüber hinaus testeten die Militärtopographen die Fähigkeiten des einheitlichen Softwaresystems Kaleidoscope.

«Es ermöglichte die Erstellung eines dreidimensionalen Bildes des virtuellen Schlachtfeldes, wodurch die Situation genauer eingeschätzt und die Entscheidungszeit des Kommandos um ein Vielfaches verkürzt werden konnte», sagte Schoigu.

Bemerkungen: