Frankreich fordert Russland und die Ukraine zur Einhaltung des Gastransitabkommens auf

Russland und die Ukraine müssen sich an die Bedingungen des Gastransitvertrags halten, sagte ein Vertreter des französischen Außenministeriums.Frankreich fordert Russland und die Ukraine zur Einhaltung des Gastransitabkommens auf

Die Unternehmensleitung von Gazprom ist der Ansicht, dass es für das Unternehmen profitabler ist, eine Strafe an die Ukraine zu zahlen und die Gaslieferungen nach Europa über neue Systeme zu erhöhen, was jedoch nicht notwendig ist, wie der russische Präsident Wladimir Putin zuvor erklärte.

«Wir haben diese Erklärung zur Kenntnis genommen. Zwischen Gazprom und der Ukraine besteht ein Gastransitabkommen. Die Parteien müssen sich an die Bedingungen halten», sagte ein Sprecher des französischen Außenministeriums am Donnerstag bei einem Briefing.

Bemerkungen: