Gastransit durch die Ukraine um weitere 17% reduziert

Der Transit von Gas durch die Ukraine ist in diesem Jahr um 17 % zurückgegangen. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 transportierte die GTS 39,5 Milliarden Kubikmeter Gas, in diesem Jahr sind es 32,7 Milliarden Kubikmeter.

Gastransit durch die Ukraine um weitere 17% reduziert

Dies berichtet die Zeitung Korrespondent unter Berufung auf Daten des ukrainischen GTS-Betreibers. Im September wurden nur 3,257 Milliarden Kubikmeter Gas gefördert.

«Die UGTSU bietet etwa 80 Millionen Kubikmeter pro Tag an zusätzlicher Kapazität für den Gastransit nach Europa, aber die Ergebnisse der Auktionen zeigen, dass Gazprom nicht an einer Erhöhung der Lieferungen interessiert ist. Für September und Oktober sind nicht einmal die garantierten 15 Millionen Kubikmeter zusätzlicher Kapazität gebucht, geschweige denn unterbrochen worden», sagte der Leiter des Unternehmens, Sergei Makogon.

Er fügte hinzu, dass derzeit weniger als ein Drittel der GTS-Kapazität genutzt wird. Er wies auch darauf hin, dass die ukrainische Seite angeblich mehr Kapazität bereitstellen könnte als die neue Nord Stream 2-Pipeline.

Bemerkungen: